Festplattenverschlüsselung mit DiskCryptor – neues eBook demnächst verfügbar

Your ads will be inserted here by

Easy Plugin for AdSense.

Please go to the plugin admin page to
Paste your ad code OR
Suppress this ad slot.

Der steigenden Anzahl von mobilen Anwendern im Zeitalter von Netbooks wollen wir mit unserem neuen eBook Rechnung tragen, das sich speziell dem Thema Festplattenverschlüsselung für mobile Anwender widmet. Viele User sind sich des Risikos gar nicht bewußt, das sie eingehen, wenn sie mit ihrem unverschlüsselten Endgerät (Netbook oder Laptop) unterwegs sind – ein schneller Griff, und Netbook oder Laptop sind verschwunden, inklusive aller darauf befindlichen Daten!

Festplattenverschlüsselung für jedermann sollte deshalb heutzutage selbstverständlich sein, doch in der Praxis sieht dies oft ganz anders aus: Obgleich es sehr leistungsfähige Programme zur Festplattenverschlüsselung aus dem Open Source- und Freeware-Bereich gibt, ist die Bedienung und Handhabung dieser Programme für ungeübte Anwender oftmals kaum möglich, und genau hier setzt unser neues eBook an: Lernen Sie Schritt für Schritt anhand zahlreicher Screenshots, wie Sie mit Hilfe des von Experten als sehr sicher eingestuften Open Source-Programms DiskCryptor Ihre Festplatte einfach und sicher verschlüsseln können. In unserem eBook erfahren Sie alles wichtige über DiskCryptor wie

  • Vorteile von DiskCryptor, Abgrenzung zu anderer Verschlüsselungssoftware
  • Einführung in das Thema Festplattenverschlüsselung
  • Installation/Konfiguration von DiskCryptor
  • Wiederherstellungmaßnahmen im Notfall
  • Backup
  • uvm.

Festplattenverschlüsselung mit DiskCryptor erhalten Sie demnächst als eBook für nur 8,90 Euro in unserem Webshop.

K-Tor Privacy Anywhere 4 GB: Mobile Verschlüsselung für alle und überall (ohne Adminrechte!)

Your ads will be inserted here by

Easy Plugin for AdSense.

Please go to the plugin admin page to
Paste your ad code OR
Suppress this ad slot.

K-Tor Privacy Anywhere ist das neueste Mitglied unserer K-Tor Privacy-Produktfamilie und das Ergebnis von zahlreichen Kundenwünschen und Feedback, das wir erhalten haben. Unsere speziell für K-Tor Privacy Anywhere entwickelte deutsche Benutzeroberfläche namens K-Tor Privacy Anywhere Manager wird selbstverständlich mitgeliefert und erlaubt auch unerfahrenen Anwendern den sofortigen Einstieg in die Welt der mobilen und portablen Verschlüsselung ohne Adminrechte!

Gehören Hausdurchsuchungen ab August 2009 bald zum Alltag in Deutschland?

Eines vorweg: Dieses Thema geht jeden Bundesbürger an, der im Internet surft, und deshalb erscheint es mir auch wichtig, darüber zu bloggen.

Die Rede ist von den Web-Sperren, die ab August 2009 in Kraft treten und dazu beitragen sollen, Zugriffe auf Seiten mit kinderpornographischen Inhalten zu unterbinden. Was sich zunächst gut anhören mag, ist nichts anderes als der erste Schritt zur Zensur des Internets in Deutschland. Schon lange geht es nicht mehr um den Schutz von Kindern, sondern um auf den Aufbau einer Zensurinfrastruktur, deren Vorreiterin wissentlich oder unwissentlich die gute Frau von der Leyen war.

Neue gefährliche Sicherheitslücke im Internet Explorer entdeckt

Abermals wurde eine Sicherheitslücke im Internet Explorer entdeckt, die beim Besuch einer präparierten Webseite schädlichen Code einschleusen und mit den Rechten des Anwenders ausführen kann. Mittlerweile gibt es schon tausende von infizierten bzw. präparierten Webseiten, die den entsprechenden Exploit Code enthalten.

Betroffen von dieser Lücke sind Windows XP und Windows Server 2003. Laut Aussage von Microsoft sind Vista und Windows Server 2008 nicht direkt von diesem Problem betroffen, doch empfiehlt es sich auch hier, mit Hilfe eines von Microsoft bereitgestellten Tools das ActiveX-Control zu deaktivieren, das für die Sicherheitslücke verantwortlich ist.

Noch besser – und das empfehle ich auch generell meinen Kunden – ist es, komplett auf den Internet Explorer zu verzichten und stattdessen auf sicherere Alternativen wie Firefox zu setzen. Zwar enthält auch Firefox Bugs, doch da der Internet Explorer sehr stark mit dem Betriebssystem verzahnt ist, haben Sicherheitslöcher dort nochmal eine ganz andere Wirkung. Außerdem läßt sich Firefox mit Hilfe der entsprechenden Add-Ons wie NoScript so gut absichern, daß er gegen die üblichen Internet Explorer-Angriffe resistent ist.

K-Tor Privacy Stick: Anonym surfen leicht gemacht

 

Noch nie in der Geschichte des Internet war die nahezu lückenlose Überwachung von Internet-Nutzern so leicht möglich wie heute. Egal, ob Datenkrake Google seine Tentakel nach Ihnen ausstreckt oder Sie auf diversen Webseiten durch ausgefeilte Tracking-Methoden jederzeit anhand Ihrer IP-Adresse und anderen Merkmalen identifiziert werden können: Der Schutz der Privatsphäre muß immer noch an erster Stelle stehen, auch im grenzenlosen Internet.

Glücklicherweise muß man nicht Informatik studiert haben, um innerhalb weniger Minuten mit Hilfe des K-Tor Privacy Sticks sofort anonym surfen zu können. Unsere K-Tor Privacy-Serie bietet Ihnen ein Höchstmaß an Privatsphäre, Anonymität und Datensicherheit durch Verschlüsselung.

Wenn auch Sie sich nicht Tag für Tag länger im Internet ausspionieren lassen oder Opfer der Vorratsdatenspeicherung werden wollen, dann empfehlen wir Ihnen K-Tor Privacy zum Schutz Ihrer Privatsphäre.  Einfach K-Tor Privacy USB-Stick einstecken, die von uns entwickelte deutschsprachige Benutzeroberfläche K-Tor Privacy Connection Manager starten und bereits kurze Zeit später können Sie unbesorgt und anonym im Internet surfen.

Codename Morro: Kostenloser Virenschutz von Microsoft

Unter dem Codenamen Morro wird demnächst eine erste Beta-Version von Microsoft Security Essentials (oder kurz MSE) verfügbar sein, allerdings nicht für Anwender aus Deutschland.

Während die Home-Versionen des Microsoft´schen Virenschutzes in Form von OneCare bei Tests von Anti-Viren-Software regelmäßig eher mittelmäßig abschnitten, soll sich dies mit Morro definitiv ändern. Morro bzw. MSE enthält die Forefront-Engine, einem Virenscanner von Microsoft, der allerdings nur für Unternehmen und nicht für Homeuser gedacht ist.

Review: BlockMaster SafeStick mit Hardwareverschlüsselung

Durch die ständig wachsenden Speicherkapazitäten von USB-Sticks ergeben sich immer mehr neue Einsatzgebiete, die früher unmöglich gewesen wären bzw. andere Speichermedien wie Wechselplatten oder externe Festplatten erforderlich machten.

Die Vorteile der USB-Sticks werden aber durch ein großes Manko wieder aufgehoben: Durch die geringe Größe können sie schnell verloren gehen, was natürlich insbesondere bei sensiblen Daten (Patientendaten von Ärzten oder Krankenhäusern, Kundendaten von Steuerberatern usw.) katastrophale Folgen haben kann – schließlich sind Daten auf USB-Sticks in der Regel nicht verschlüsselt und können von jedermann eingesehen werden, der Zugriff auf den Stick hat.

Ausblick auf Malware Avenger 1.1

Nachdem das letzte Release von Malware Avenger nun schon eine Weile zurückliegt, möchte ich einen kurzen Ausblick auf die Version 1.1 geben. Die größte Änderung in diese Version ist die zusätzliche Unterstützung der Kommandozeilenversion von Avira AntiVir, einem der besten verfügbaren Virenscanner. Da die Kommandozeilenversion ohne Lizenzkey nur einzelne Dateien und keine Unterverzeichnisse scannt, empfehle ich den Erwerb einer 1-Jahres-Lizenz von Avira AntiVir Premium, die Sie in unserem Webshop für 19,90 Euro erhalten.

Darüber hinaus wurden bekannte Fehler beseitigt und ein neuer Kommandozeilenparameter eingebaut, der über den Windows Scheduler  das automatische Herunterladen von Signaturenupdates erlaubt. Legen Sie einfach einen Zeitpunkt pro Tag fest und arbeiten stets mit den aktuellsten Signaturen, ohne daß Sie diese manuell aktualisieren müssen.